Zehn Jahre - Warten

26.03.17, 12:01:45 by esel-und-teddy

2017-03-26-deuts-zehn-jahre-warten.jpg


Auf die Shownotes könnt Ihr lange warten.

Download MP3 (63,2 MB)

Neue Aufnahme.m4a

18.02.17, 00:49:15 by esel-und-teddy

2017-02-18-deuts-neue-aufnahme-m4a.jpg


Folgende Fragen haben es nicht u. a. nicht in die Show geschafft:

- Lieber Teddy: Wieso fallen eigentlich die Sterne nachts nicht vom Himmel?
- Hast du Sockenreste zwischen den Zehen, Esel? Fummelst du die raus?
- Was kommt nach dem Relaunch, Teddy? Feuerwerk oder Hollywood?
- Ich mag die tiefe Stimme von Esel. Wann gibt es die Heino-Imitation?

Bildquelle: Noch Fragen? von Bettina Braun

Download MP3 (38,1 MB)

Relaunch 0.3 (Hauptsache, die Wäsche ist sauber)

08.01.17, 21:19:00 by esel-und-teddy

2017-01-08-deuts-relaunch-0-punkt-3.jpg


Ein Proksch traf einen Watermann,
schon fingen sie zu labern an.
Zehn Jahre hatten sie gut lachen,
dann wollten sie was anderes machen.
"Die Leute", sagt der Watermann,
"wollen endlich etwas Neues sehen".
"Ich wüsste was", grinst Proksche dann
und fängt sich seltsam an zu drehen.
Der Watermann ist fürchterlich erschrocken.
"Beruhige Dich, es sind doch bloß
Meine Locken."

Download MP3 (39,4 MB)

Todegal

30.12.16, 00:00:00 by esel-und-teddy

2016-12-30-deuts-todegal.jpg


Und ist dein Tod mir auch egal
Verbrieft sei dir auf jeden Fall
Du bist ein Held im Nekrolog
Der 2016 sich vollzog
Der Rest ist einzig Rauch und Schall

Download MP3 (50,6 MB)

Relaunch 0.2 (It's getting beta)

08.12.16, 00:00:00 by esel-und-teddy

2016-12-08-deuts-relaunch-0-punkt-2-beta


Eine wunderbare Heiterkeit hat meine ganze Seele eingenommen, gleich den süßen Frühlingsmorgen, die ich mit ganzem Herzen genieße. Ich bin allein und freue mich meines Lebens in dieser Gegend, die für solche Seelen geschaffen ist wie die meine. Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, daß meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich, und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken. Wenn das liebe Tal um mich dampft, und die hohe Sonne an der Oberfläche der undurchdringlichen Finsternis meines Waldes ruht, und nur einzelne Strahlen sich in das innere Heiligtum stehlen, ich dann im hohen Grase am fallenden Bache liege, und näher an der Erde tausend mannigfaltige Gräschen mir merkwürdig werden; wenn ich das Wimmeln der kleinen Welt zwischen Halmen, die unzähligen, unergründlichen Gestalten der Würmchen, der Mückchen näher an meinem Herzen fühle, und fühle die Gegenwart des Allmächtigen, der uns nach seinem Bilde schuf, das Wehen des Alliebenden, der uns in ewiger Wonne schwebend trägt und erhält; mein Freund!

Download MP3 (47,6 MB)


:: nächste Seite >>