Esel und Teddy

Herr Müller bestellt ein Schokocroissant (Tag 1)

Herr Müller war ein bescheidener Mann. Reichtum bedeutete ihm nichts. Es gab nur einen einzigen Luxusartikel, den er sich regelmäßig gönnte: Ein Schokocroissant. »Wenn es mir das Podcasten ermöglicht, dass ich mir ein Schokocroissant mehr im Monat leisten kann, bin ich glücklich und zufrieden!« So wird Herr Müller zitiert, wenn es um Flattr-Klicks geht, und dank der kleinen grünen Buttons erfüllten ihm die Hörer seinen Wunsch. So zog Herr Müller aus, sich sein Extra-Schokocroissant zu kaufen. Doch das erwies sich als harte Prüfung ...

Download MP3 (1,8MB)

Veröffentlicht am 02.03.2015 | Kommentare (6)

Kommentare

  1. Anonym
    Face palm
  2. Teddy
    Welches Gefühl möchtest du ausdrücken, anonymer Hörer: Fassungslosigkeit, Verlegenheit, Skepsis, Frustration, Ekel, Ärger oder Fremdscham? Wir brauchen das schon genauer!
  3. Resi
    Aaaaahahahahahaaa! Oh nein! Wie konnte denn das passieren!? Noch dazu nach DER Ankündigung? Habt Ihr das denn nicht geübt? :-)
  4. Ein S
    So schustert man sich also via Flattr die Millionen zusammen. Chapeau! Perfide Taktik.
  5. Teddy
    Das ist nur ein Nebeneffekt, Ein S! Gerade von dir hatten wir erwartet, dass du den eigentlichen Grund sofort erkennst ...
  6. Esel Müller
    Wow! Das wären 666.666 Schokocroissants (von den guten). Das würde für 1826 Jahre reichen.

Neuer Kommentar