Esel und Teddy

WM-Spezial: Deutschland gegen Australien

Wenn ihr seit der EM 2008 etwas über Esel und Teddy wisst, dann doch das: Die beiden beherrschen die Disziplin des Vorspiels wie sonst kaum jemand! Es ist also Ehrensache, dass die beiden auch für die WM 2010 – man kann damit wohl sagen: in guter Tradition – die Spiele der deutschen Mannschaft vorspielen. So habt ihr einen sicheren Anhaltspunkt, wie es um die deutsche Mannschaft in Südafrika steht. Um dabei noch realistischere Aussagen über den Spielausgang zu treffen, haben die beiden den Controller gegen handfeste Metallstangen eingetauscht: Sie kickern die Spiele aus!

Ihr erlebt in dieser Episode also 90 Sekunden (Umrechnungskurs 1:60) Tischfußball auf international höchstem Niveau, was nicht alleine an der optimal installierten Krankamera liegt. Sämtliche taktische Raffinessen und Raritäten werden auf das für viele recht statisch wirkende Spielfeld übertragen, sogar der Seitenwechsel! Stellt sich Australien nur hinten rein? Kann Deutschland den Ausfall von Michael Ballack verkraften? Ihr wisst es – und das bereits drei Tage vor Anpfiff der echten Partie.

Ein herzliches Dankeschön geht an unseren Showpraktikanten Enno, der uns während der WM als Zeitmesser und Oberschiedsrichter zur Hand geht. Eine feste Übernahme ist geplant, aber Probezeit hat er trotzdem.

Download MP4/M4V (51,4MB)

Veröffentlicht am 10.06.2010 | Kommentare (2)

Kommentare

  1. Jens
    Das Kicker-Orakel war ja ziemlich nah dran, zumindest die Tor-Differenz stimmte. Allerdings vermisse ich bei diesem Vorspiel das Vuvuzelatröten. Ich hätte euch ja auch gerne mit dem Didgeridoo zur Verfügung gestanden, das klingt irgendwie schöner und hätte den Socceroos vielleicht etwas Auftrieb gegeben.
  2. Teddy
    Ohne zu viel zu verraten: Wir werden versuchen, uns mit jedem Spiel in der Berichterstattung zu steigern. Und da ist es doch Ehrensache, dass der Vuvuzela-Sound irgendwann ... ach, ich will ja nicht zu viel verraten. ;) Aber mit Sicherheit hat das dazu beigetragen, dass wir mit unserem Tipp nicht zu 100 % richtig lagen.

Neuer Kommentar